Business Process as a Service (BPaaS) mit CloudSocket: Organisationen näher an die Cloud bringen

CloudSocket entwickelt eine völlig neue Art der Nutzung von Geschäftsprozessen

Viele Unternehmen haben bereits erkannt, dass heutzutage zur Optimierung der Produkt- und Servicebereitstellung kein Weg mehr an Investitionen in neue Technologien vorbei führt, und dass diese auch dazu beitragen können Kosten zu reduzieren sowie insgesamt Effizient und Effektivität zu verbessern.

  
Obwohl den meisten die Bedeutung solcher Entwicklungen, wie zum Beispiel Cloud-Computing bekannt ist, haben nicht alle Unternehmen die notwendigen Ressourcen, um von den vielen Vorteilen diese Megatrends profitieren zu können. Das CloudSocket-Projekt des BOC Innovation Labs hat es sich nun zum Ziel gesetzt, Technologien wie Cloud-Services für die breite Masse zugänglich zu machen.

 

Das EU-Projekt CloudSocket wird von der Europäischen Union im Rahmen von H2020 gefördert. Eines der Hauptmotive von CloudSocket ist es, die digitale Transformation von Unternehmen durch die Bereitstellung von Geschäftsprozessen, die auf bestimmte Anwendungsfälle ausgerichtet sind, zu erleichtern. Das Projekt zielt dabei darauf ab, alle Arten von Unternehmen bei eben diesem Vorhaben zu unterstützen. Insbesondere kommt diese Unterstützung natürlich kleineren Unternehmen sowie Unternehmen ohne technischen Hintergrund und folglich ohne nötiges Fachwissen betreffend der Digitalisierung von Prozessen zu Gute.


Das Projekt beruht auf der Einführung eines neuen Konzepts für die Nutzung von Geschäftsprozessen. CloudSocket baut dabei auf den Rahmenbedingungen von BPaaS (Business Process as a Service) auf und stellt Prozesse über einen Marktplatz zur Verfügung. Einer der Hauptinitiatoren und Forscher des Projekts, Dr. Robert Woitsch, seines Zeichens auch Projektkoordinator im BOC Innovation Lab, ist fest vom Erfolg dieses Paradigmas überzeugt: "Der Marktplatz bietet IT-Lösungen in Form von Geschäftsprozessmodellen, dadurch ist es zukünftig auch Laien ohne technisches Know-how möglich, die richtige Wahl für spezifische Anwendungsfälle zu treffen."


Je genauer ein Kunde seine Anforderungen definiert, desto besser können die Anbieter auf dem Markt agieren und verstehen, welches Ziel das Unternehmen mit seinen Geschäftsprozessen verfolgt. Unter diesen Voraussetzungen sind die Anbieter nicht nur besser gerüstet, sondern auch besser in der Lage, einen geeigneten BPaaS zu identifizieren, der den gewünschten Anwendungsfall in einer Cloud-Umgebung am besten unterstützen kann.


 
Für weitere Details, können Sie hier auf den vollständigen Artikel zugreifen.

Um mehr über das CloudSocket-Projekt zu erfahren, klicken Sie bitte hier.


 
*EU Research, Spring 2018, p.44, Transforming Business Processes into the Cloud, March 9 2018